Neues Kennenlernen

Kontakt mit der Schule Nr. 7 soll vertieft werden

Corona hat doch so allerhand Spuren hinterlassen, auch die Partnerschaft mit der Schule Nr. 7 im russischen Mitschurinsk konnte in den vergangenen Jahren nicht so mit Leben erfüllt werden, wie es eigentlich geplant war. Der letzte Besuch war bereits im Jahr 2019. Doch der Wunsch und der Wille beider Schulen ist da, die Freundschaft beider Kulturen wieder stärker aufleben zu lassen. Das wurde zumindest bei einer Videokonferenz mit der Russisch-Ag und Schülern und Lehrkräften aus Mitschurinsk deutlich. Inzwischen sind auf beiden Seiten eine Reihe neuer Verantwortlicher im Amt, so fasst Schulleiter Björn Edelmann das Ziel der Videokonferenz mit den Worten „wir müssen uns erst einmal neu kennenlernen“ zusammen. Geplant ist nun, regelmäßig über Videokonferenzen Kontakt zu halten. Und spätestens im Jahr 2024 sollen sich wieder Schülerinnen und Schüler aus Munster auf den Weg nach Mitschurinsk machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.