Teilnahme am Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

des deutschen Buchhandels

Wie auch in den vergangenen Jahren haben die sechsten Klassen der Realschule Munster am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilgenommen. „Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung“ ist das Motto des Wettbewerbs.

Lautes Lesen leistet einen wichtigen Beitrag zu der Entwicklung der Lesekompetenz. 

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jährlich von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. 

Insgesamt haben sich 47 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs am Wettbewerb beteiligt. Die Kinder haben ihre Lieblingsbücher vorgestellt, Ausschnitte laut vorgelesen und ihre Klassensieger Neal Biezunski aus der 6a und Fynn Luca Paul Scholz aus der 6b gekürt, welche am Ende gegeneinander angetreten sind. In einem direkten Stechen konnte sich Neal Biezunksi schließlich den Schulsieg holen. Die Sieger wurden für ihre guten Leseleistungen mit Urkunden und Gutscheinen für die Buchhandlung Pollmann aus Munster belohnt. 

Auf dem Bild sind die Schüler Neal Biezunski (Klassen- und Schulsieger 6a) und Fynn Luca Paul Scholz (Klassensieger 6b) zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.