Sehr viel Interessantes über norddeutsche Kirchen herausgefunden

Religionskurs des 8. Jahrgangs erforscht eine Woche lang christliche Gotteshäuser

Ein Bericht von Dima W. 8b, Xavier R. 8b und Stella K. 8c

In der Projektwoche norddeutsche Kirchen vom 4.7.2022-9.7.2022 besuchte der Religionskurs des Jahrgangs 8 Kirchen in Munster und Lüneburg. Am Montag besuchten wir die St. Urbani Kirche und lernten viel Spannendes über diese Kirche. Am Dienstag besichtigten wir die St. Martin bzw. Schafstallkirche und bekamen eine Führung von Frau König, die uns viele interessante Details von der Kirche erklären konnte. Mittwochmorgen traf sich der ganze Kurs am Bahnhof in Munster. Von dort fuhren wir mit dem Zug nach Lüneburg. In Lüneburg angekommen, schauten wir uns die St. Johanniskirche und St. Nicolaikirche an. In der St. Johanniskirche faszinierte uns alle die Orgel der Kirche. Bei der St. Nicolaikirche erschien die hohe Decke besonders interessant, da die Kirche von außen sehr klein wirkte. Nach der Erforschung der Kirchen hatten wir noch ein wenig Zeit die Lüneburger Innenstadt zu entdecken. Am Donnerstag erstellten wir zu den einzelnen Kirchen Powerpoint-Präsentationen oder Bildergalerien. Am Freitagmorgen besprachen wir die erarbeiteten Inhalte.

Wir nehmen aus der Woche mit, dass Norddeutschland viele interessante Kirchen zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.